Nina von Hünerbein eitelsonnenschein

Nina von Hünerbein

Assistentin der Geschäftsführung

An dieser Stelle wollen wir mal dankbar sein. Unser Dank gilt Stefan Raab für seinen Rückzug von der großen Fernsehbühne. Denn ohne seine totale Verzichtserklärung hätte Nina nie den Weg zu uns und ihrem Arbeitsplatz im Frontoffice gefunden.

Nach 16 Jahren in verschiedenen Positionen bei Brainpool war Nina 2016 auf Jobsuche. Die Stellenanzeige von eitelsonnenschein verfing sofort bei ihr: „Ich fand die Website so witzig und hab direkt gedacht: Den Job will ich haben.“ Ein Vorstellungsgespräch später hatte sie ihn.

Zuvor hatte die studierte Sonder- und Medienpädagogin noch über eine Rückkehr in den sonderpädagogischen Bereich nachgedacht. Ihre Diplomarbeit schrieb Nina über „Sprachlich aktivierte Schemata in Colorationswerbespots“. Darauf aufbauend hat eitelsonnenschein seine Akquisetätigkeiten in der Colorationsbranche deutlich intensiviert.

„Ich habe das Gefühl, dass meine Arbeit hier wertgeschätzt wird“, sagt die Mutter einer fast erwachsenen Tochter. Wir nehmen das mal als Wertschätzung. Ebenso ihre gesunde Arbeitseinstellung, die vom regelmäßigen Teamlunch  und von der kostenlosen Obstversorgung bei eitelsonnenschein noch gestärkt wird: „Ich mach hier fast alles gerne. Sogar Buchhaltung.“

1973 Geboren in Düsseldorf
1994-2000 Studium der Sonder- und Medienpädagogik an der Universität zu Köln
2000-16 Schnittdisponentin und Archivarin bei Brainpool
Seit 2016 Assistentin der Geschäftsführung bei eitelsonnenschein